Freitag, 31. Oktober 2014

Die Vitos Klinik Haina, Gießen Riedstadt und das Zusammenspiel des Landeswohlfahrtsverbandes


An alle Angehörigen und Besucher die das Verhalten der Ärzte in den Vtos Kliniken kritisieren und zwar zurecht!

Bedenken sie bitte das Sie es hier mit kriminellen Machenschaften zu tun haben von Seitens der Klinikleitung und Herr Dr. Müller-Isberners Befehlsempfänger so muss man das leider nennen.

Warnung an Menschen die diese Ärzte kritisieren, sie ziehen den kürzeren, denn sie müssen das so sehen, die Klinik hat eine Geisel und zwar der Insasse und die können machn was sie wollen. Man kann sich nicht vorstellen wie in dieser Klinik gelogen wird und zwar alle Pfleger, Ärzte und sogar Betreuer oft Rechtsanwälte die daran verdienen. Jeder macht mit auch die Justitz.
Angehörigen werden als Lügner dargestellt und vorgeführt. Diese Psychiater sind sehr erfinderisch, wenn es darum geht. Wie  Gert Postel schon erwähnte genau so ist es,  so haben wir das Handeln der Klinikleitung und Personal erlebt.
So hat es schon Gert Postel beschrieben hier zu lesen http://www.gert-postel.de/psychotherapie_buch_rezension.htm
"Etwa ein Drittel der Ärztinnen und Ärzte sind zynische Egoisten, denen das Schicksal ihrer Patienten völlig egal geworden ist. Sie denken nur an sich und machen Therapien, deren Unsinn sie von vornherein bereits kennen. Ein weiteres Drittel umfasst frustrierte und prinzipienlose Opportunisten, die im System mitschwimmen und versuchen, einigermaßen über die Runden zu kommen und das schlechte Gewissen durch Freude an Status und Ansehen zu kompensieren."
Diagnose "Totalschaden" - doch bei wen? Vor dem Hintergrund reichlich verrückter Psychiater und Psychotherapeuten verwundert es wenig, wenn ein charmanter und eloquenter Postbote sich als angenehm normal von den Vertretern der Psycho-Zunft abhebt und in der Psychiatrie steile Karriere macht.
Hochstapler-Biografie: Lockruf des schönen Scheins erlegen


Manupulation das verstehen diese Psychiater!

Kein Mediziner würde zu einem krebskranken ständig sagen sie sind krank, das tun diese Psychiater vor allem Dr.Rüdiger Müller Isberner sagt zu den Patienten "sie sind Krank"

Nebenwirkungen von Medikamenten Neuroleptika werden geleugnet. Es wir hochdosiert, das ist die Therapie in dieser Klinik. Es werden Menschen erst richtig krank dort gemacht. Menschen werden zu krüppeln gmacht , es werden hochdosierte hirnschädigung Medikamente verabreicht. Wer diese Medikamente nicht nimmt bekommt keine Lockerungen und Anghörige versucht man ebenfalls auszuschließen und zwar sucht man Gründe damit man Hausverbot erteilen kann. Man findet immer etwas. Schikanen und Lügen das können diese Herrschaften der Vitos Klinik Haina Riedstadt und Gießen.

Wer hat hier schon mal Einsciht in die Patientenakte bekommen, mein Sohn und ich haben die Patientenakte vor einem Jahr angefordert und diese Klinik schiebt immer andere Gründe vor um uns die Patientenakte nicht zur Verfügung zu stellen.

Jeder normal denkende Richter und aufrichtige Sozialminister muss erkennen, dass hier etwas nicht stimmt und das nicht die Angehörigen und Patienten lügen., sonder die Klinikleitung und Konsorten!

Die Patienten werden dann gerne in der Öffentlichkeit  von der Vitosklinik mit folgender Erklärung der Vitos dargestellt ! Zitat der Vitos Klinik:

Vitos erklärte in einer Stellungnahme, die Insassen seien fast alle in ihrer Persönlichkeit gestört und neigten dazu, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zu ziehen und falsche Anschuldigungen zu erheben. Das sei Teil ihrer Persönlichkeitsstörung

Die Klinik schreckt ebenfalls nicht zurück Angehörige zu psychiatrisieren und Betreuer zu entfernen die nicht im Sinne der Klinik ist.

Die falsche Gutachten der Klinikleitung Dr. Müller Isberner und schädliche tötende Nervengifte haben meinen Sohn zu einem schwerst krnaken Menschen gemacht. Er lebt jetzt in Freiheit, leider hat er dyskinesien von diese Falschbehandlung des Klinikleiters!

3 Gutachten haben bestätigt das mein Sohn falsch behandelt wurde, trotzdem haben diese Ärzte weitergemacht und haben mich erpresst und in aller Öffentlichkeit diskreminiert. Hier zu lesen http://www.echo-online.de/region/suedhessen/Kontaktverbote-fuer-Patienten-in-forensischer-Klinik;art24719,3554385

Das sind keine Ärzte sondern wie gustl Mollath schon erwähnt hat Ein Horror der Nazizeit? – Nein – Zwangspsychiatrie heute!

ich kann Angehörige nur raten lassen Sie sich nicht einschüchtern, sondern tun Sie sich mit anderen Anghörigen zusammen. Die Klinik wird versuchen Druck auzuüben, sie erpressen, ihren Angehörigen foltern über ihn lügen verbreiten z.B er habe Pfleger angegriffen oder er komme mit den Pflegern nicht klar, diese Klinik schreibe nur negatives in die Akte trotzdem lassen sie sich das nicht gefallen.

Gerne können sie mich kontaktieren unter folgender email bhbeilkurier@aol.com

Kommentar veröffentlichen