Donnerstag, 6. November 2014

Falsche Behauptungen der Klinikleitung Vitos Klinik Haina, Gießen und Riedstadt. Landeswohlfahrtsverband sowie Sozialminiserium decken Dr. Rüdiger Müller -Isberner.
Ein ehemaliger Patientenfürsprecher machte ebenfalls seine eigenen Erfahrungen mit Herr Dr. Müller-Isberner

Hausverbot sind in der Vitos Klinik die Regel und die Klinik lügt über Angehörige und unterstellt den Insassen Straftaten.

Vitos Klinik verlogene Behauptungen um Patienten so lange fest zu halten - oft bis an das Ende ihres lebens - und die Angehörigen werden von Vitos Personal sogenannte Pfleger und dessen Ärzte diskriminiert und sogar bedroht und erpresst und bestraft immer mit vorgeschobener, verlogener Gründe.  Wenn Eltern Strafanzeige gegen Klinik machen, rächt sich diese Klinik und erfindet Dinge gegen Angehörigen.

Z. B.
Dr. Med Ibrahim Rüschoff Arzt für Neurologie und Psychiatrie praxis dr.rueschoff@t-online.de im Auftrag des Amtsgericht Groß- Gerau erstattete über mein Sohn ein Gutachten.Doch DR. Rüschoff begutachtete die Mutter (Vitos Klinik wollte mich aus der Betreuung haben)
  In gutachten zwischenanderen schreibt Ibrahim Rüschoff:
Im Schreiben an das Amtsgericht Hanau vom 30.05.2006 regte die Klinik für forensische Psychiatrie in Haina an , Frau Sobierajska-Ruth von ihrer Verpflichtung als Betreuerin ihres Sohnes zu entbinden, da Schuldgefühle, mütterliche Gefühle und ihr dringende Wunsch, in der Nähe des Sohnes zu sein, sie an einer ordnungsgemäßen Ausübung ihres Amtes hinderten. Am Beispiel eines Zwischenfalls während eines Besuchs der Betreuerin am 30.05.2006 wird ausgeführt, dass Herr Palm seiner Mutter akute Medikamentennebenwirkungen vortäuschte.
Weiter wird ausgeführt: "Aus Herrn Palms Verhalten in dieser Situation ging Eindeutig hervor, dass er die vermeintlichen Medikamenten-Nebenwirkungen vorgetäuschte und nicht tatsächlich unter Nebenwirkungen litt. Er bestätige dies auch während eines Gespräches am Folgetag und begründete Verhalten erneut , Weil sie böse ist."
Das ist nur lügnerische Behauptung vom Forensik Dr Müller Isberner – wie kann mein Sohn am Folgetag etwas bestätigen wenn er starke Gedächtnisstörung hatte. Behauptung, dass eine Mutter für die Betreuung  nicht geeignet ist, weil sie mütterliche Gefühle hat. Diese Behauptung ist schockierend und errinerte an die Aussagen im Hitler-reich.

Des weiteren Herr Rüschoff schreibt: „ In ihrem Schreiben vom 29.10.2007 an Herrn Rechtsanwalt , der Frau Sobierajska-Ruth als Mandantin vertrat, führte die leitende Ärztin der Klinik für forensische Psychiatrie Haina , Frau Beate Eusterschulte, u.a. aus „ In der Tat kam es in den Monaten September und Oktober jeweilig in den Zeiten vor und nach den Besuchen ihrer Mandantin zur erheblichen Änderungen im Verhalten unseres Patienten unter anderem wurden bei Herr Palm Schlafstörungen festgestellt, er war zeitweise angespannt und griff in einem Fall sogar einer Mitarbeiterin mit einem Besen an was bisher bei Herr Palm nie vorkam..

Laut Aussage vom Pfleger Klaudiusz er hatte Spaß gemacht und  hatte den Besen über die Gitter rein und raus genommen.  Erfundene Geschichten der Psychiater, es wird alles herumgedreht so wie diese Psychiater das gebrauchen können. Um ihre Insassen lebenslang zu behalten. Aus Profitgier Klinik muss gut belegt sein um das Einkommen zu sichern.

Die entsprechenden Sätze lauten dann wie folgend :

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein Zusammenhang zwischen Besuch und Verhaltensänderung besteht, deshalb sehen wir uns gezwungen vom weiteren Besuchen erst einmal abzusehen, bis dies geklärt ist. Würde ihre Mandantin ausschließlich als Mutter die besuche wahrnehmen , wäre aktuell bis zur Klärung der Ursachen für die Verhaltensauffälligkeiten der Besuch nach §IV HMRVG ganz zu versagen.

Rachsüchtiges Verhalten dieser Vitos Klinik, falls man die Rechte wahr nimmt. Insassen werden in den Bunker gesperrt  oder verkarrt in andere Stationen verschoben, falls diese Ihre Rechte wahrnehmen. so geht das Jahre und der § 63 Stgb wird von dieser Klinik genützt um ihren Profit zu sichern. Medikamente werden gerne an Patienten erprobt, sogar Medikamente die keine Zulassung haben. Das beschreibt Herr Dr.. Müller wunderbar in seinem Buch
Sie sagen, der Klinikchef bewerbe Rechtsbrüche in einem Fach- und Lehrbuch – in welcher Form?
Im 2012 von Müller-Isberner und Sabine Eucker herausgegebenen »Praxishandbuch Maßregelvollzug« ist beschrieben: Auch Medikamente, die gar nicht zugelassen sind, können eingesetzt werden. Rechtmäßig sei das nicht, aber egal. Auf Seite 207 liest sich das, akademisch verquast, so: »Zu dem Problem der geringen Evidenz kommt zudem das Problem, daß die empfohlenen Medikamente in der betreffenden Indikation unter Umständen gar nicht zugelassen sind, sodaß in nicht unerheblichem Umfang im rechtlich problematischen Off label Bereich therapiert werden muß.« Auf Seite 87 bekennt der Klinikleiter, nicht genau zu wissen, was er eigentlich tut: 
Sie sagen, der Klinikchef bewerbe Rechtsbrüche in einem Fach- und Lehrbuch – in welcher Form?
Im 2012 von Müller-Isberner und Sabine Eucker herausgegebenen »Praxishandbuch Maßregelvollzug« ist beschrieben: Auch Medikamente, die gar nicht zugelassen sind, können eingesetzt werden. Rechtmäßig sei das nicht, aber egal. Auf Seite 207 liest sich das, akademisch verquatscht, so: »Zu dem Problem der geringen Evidenz kommt zudem das Problem, dass die empfohlenen Medikamente in der betreffenden Indikation unter Umständen gar nicht zugelassen sind, sodass in nicht unerheblichem Umfang im rechtlich problematischen Off label Bereich therapiert werden muss.« Auf Seite 87 bekennt der Klinikleiter, nicht genau zu wissen, was er eigentlich tut: Hier der ganze Bericht:

Eines ist Gewiss, in dieser Klinik geht es schlimmer zu als in der Klinik in der Gustl Mollath war. Schreiben die An die Presse oder an die Öffentlichkeit weitergeleitet werden, werden von der Klinik entsorgt. Post wird gelesen und Telefonate abgehört.

Die Vitos Klinik Dr. Müller- Isberner, hält sich an keine Gesetze sonder die machen ihre eigenen Gesetze. Das habe ich Jahre erlebt, meine Sohn wäre dort niemals wieder herausgekommen. Prognose Gutachten der Klinik sind immer negativ und die externen Gutachten decken den Klinikleiter Müller Isberner.
Klinikleiter hält sich an keine Gesetze

Die Klinikleitung der Forensik währt sich in des jenseits von Recht und Gesetz und ignoriert, dass das Gericht eine Aufhebung der Kontaktsperre verfügt hat: Mal verhängte Klinikchef Rüdiger Müller-Isberner Hausverbot gegen die Vorsorge bevollmächtigte des linken Politikers, die ihn doch betreuen soll, mal missachtete er Auskunftsrechte der Presse. Besuche wurden im Namen der Klinikleitung verhindert, Telefonanrufer mit aberwitzigen Erklärungen abgewimmelt.
weiter lesen wie es in dieser Klinik zu geht http://gagmbh.de/resources/Dennis-Stephan-Tageszeitung+junge+Welt.pdf

Diese Erfahrungen mit der Vitos Klinik hat meine ganze Familie gemacht und ebenfalls gute Bekannte und viele anderen Familienangehörige.


Kommentar veröffentlichen